DAS FESTIVAL

facebook
instagram
youtube
contact

Internationales Gitarrenfestival Tübingen 2019

Wir freuen uns, Sie zum dritten Mal zum Internationalen Gitarrenfestival Tübingen begrüßen zu dürfen! - Im Herbst wird die Gitarre erneut in unserer Universitätsstadt zu hören sein - Fünf Tage lang wird sich alles rund um die Magie des Instruments drehen. Renommierte Musikerinnen und Musiker werden hier zusammen kommen und das Publikum begeistern.

Dieses Jahr spielt das Residenz Orchester Baden-Württemberg unter der Leitung von Sven Gnass in der Stiftskirche. In einem Doppelkonzert bringen sie uns die Klangwelten des wiederentdeckten peruanischen Komponisten Pedro Ximenez Abril y Tirado (1780-1856) und des brasilinischen Komponisten Heitor Villa-Lobos (1887-1959) näher.

Die deutsche Gitarristin Isabella Selder und Santiago Molina Gimbernat aus Mexiko/Spanien, präsentieren die große stilistische Vielfalt der Gitarre als Molina Guitar Duo. Francesco Buzurro aus Italien, bietet eine besondere Begegnung zwischen Kulturen in der sich Klänge und Farben vermischen. Im Rahmen des „Villa-Lobos Guitar Competition 2019“ können Sie bei einem Konzert das herausragende Talent der Gewinner/innen des vergangenen Jahres genießen. Schülerinnen und Schüler des Gitarrenbereichs der Tübinger Musikschule bitten ein familienfreundliches Matineekonzert an. Paulo Bellinati und Cristina Azuma runden das Festival mit einer musikalischer Reise nach Brasilien ab. Außerdem, ab Freitag den 08.11. ist der Gitarrenbauer Philipp Neumann bei jeder Veranstaltung dabei und präsentiert seine Arbeit in eine kleine Gitarrenausstellung.

Die Musik soll immer zum Dialog und kulturellen Austausch beitragen, so ist das Festival auch bei der Verleihung des Integrationspreises Tübingen 2019 präsent, wo Augusto Tec und Rebecca Metzger Lieder und Stücke aus verschiedenen Ländern spielen werden.

In kürzester Zeit hat sich das Festival zu einer Referenz in der Gitarrenszene entwickelt. Begleiten Sie uns in der dritten Auflage des Internationalen Gitarrenfestivals Tübingen und entdecken Sie die Vielfältigkeit der Gitarre.

Ihr Festival Team


KUNSTLERN / INNEN

Residenz-Orchester Baden-Württemberg
Klangwelten aus Lateinamerika

Eröffnungskonzert:
Residenz-Orchester Baden-Württemberg
Leiter: Sven Gnass
Gastsolist: Cecilio Perera
Gastsolist: Johannes Krampen
Stiftskirche Tübingen
Holzmarkt 1, 72070 Tübingen
06.11.2019 19:00 Uhr

Tickets

Beim Eröffnungskonzert bringt uns das Orchester die Klangwelt von Pedro Ximenez Abril y Tirado mit „Divertimento Concertante op.43“ näher, ebenso hören wir das „Concerto pour guitare et petit orchestre“ des brasilianischen Komponisten Heitor Villa-Lobos (1887-1959).

Cecilio Perera

Die Musik und vor allem die Gitarre waren wesentliche Bestandteile des Familienlebens von Cecilio Perera. Sein erster Unterricht wurde ihm im Alter von neun Jahren von seinem älteren Bruder erteilt. Später besuchte er die Musikschule seiner Heimatstadt Mérida (Mexiko), begann dann eine Ausbildung bei Maestro Ricardo Vega Díaz, setzte sein Studium an der Fakultät für Musik der Universidad Veracruzana bei den Dozenten Consuelo Bolio und Alfredo Sánchez fort und beendete es im Mozarteum Salzburg bei dem bekannten Konzertgitarristen Eliot Fisk.

In den fast 20 Jahren seiner künstlerischen Laufbahn wurde der heute 36-jährige Cecilio Perera mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Derzeit gibt er in Salzburg Meisterkurse für Gitarre und kann bereits auf eine brillante internationale Karriere als Konzertist zurückblicken. Er gilt als einer der herausragendsten mexikanischen Gitarristen seiner Generation

Johannes Krampen

Erhielt seinen ersten Violin-Unterricht mit 5 Jahren. Schon in seiner Jugend war er vielfacher Preisträger bei verschiedenen Wettbewerben in  Solo- und Kammermusikwertungen – national wie international. Es folgten Studien bei Prof. Ulf Hoelscher und in der Solistenklasse von Prof. Peter Daniel. Im Jahr 2000 wurde er mit dem Europäischen Kulturpreis ausgezeichnet. Seine Konzerte und Engagements als Kammermusiker und Solist führen ihn regelmäßig u. a. nach Frankreich, Portugal, Italien, Norwegen, Schweden, Mexiko, Russland und Japan. 2013 erschien sein Debüt-Album Violosophy vol.one – modern music in post modern times. Die Geburtsstunde der Marke Violosophy. Neben seinen Engagements in der klassischen Musik fühlt er sich auch in anderen Stilrichtungen zuhause: Das Johannes Krampen Trio (Filmmusik) & Die fabelhaften Monday Boys Quartett (ClazzJazz ) und das Violin-Duo two4strings sind einige seiner bekannten Formationen.

Molina Guitar Duo
Suiten, Songs & Sonatinen

Kammerkonzert:
Molina Guitar Duo
Bootshaus Tübingen
Wöhrdstraße 25
72072 Tübingen
07.11.2019 19:00 Uhr

Tickets

Die deutsche Gitarristin Isabella Selder und Santiago Molina Gimbernat aus Mexiko/Spanien, beide Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe, teilen im Molina Guitar Duo seit 2017 einerseits die gemeinsame Vorliebe für Kammermusik und andererseits die Begeisterung für Projekte, die über das gängige Kompositionen zeitgenössischer Komponisten wie Feliu Gasull i Altisents sind ihre Programme von einer impressionistischen Klangsprache geprägt und zeichnen sich durch eine enge Verbindung von Literatur, etwa in Form von Gedichten Federico García Lorcas, und Musik aus.

Neben ihrem künstlerischen Wirken sind beide Musiker seit Oktober 2017 als Instrumentalpädagogen in ihrem selbst gegründeten Gitarrenstudio Friedberg tätig, wo sie Schülerinnen und Schüler verschiedensten Alters unterrichten, Workshops anbieten und Schülerkonzerte organisieren.

Beim Internationalen Gitarrenfestival Tübingen 2019 werden sie mit ihrem aktuellen Programm Suiten, Songs & Sonatinen die große stilistische Vielfalt der Gitarre präsentieren: Neben eigenen Bearbeitungen der Musik Claude Debussys oder Manuel de Fallas und Originalkompositionen von M. Castelnuovo-Tedesco und Alexander Tansman werden auch Lieder der Beatles und Werke Heitor Villa-Lobos, dem das Festival in diesem Jahr gewidmet ist, zu hören sein.

Molina Guitar Duo Webpage

Francesco Buzurro
“One man band”

Solokonzert:
Francesco Buzurro
Sudhaus
Hechinger Str. 203
72072 Tübingen
08.11.2019 20:00 Uhr

Tickets

er wurde von Ennio Morricone als „einer der größten der Welt“ bezeichnet, „weil er jedem die Möglichkeit gibt, kultivierte Musik zu genießen". Seit seinem sechsten Lebensjahr spielt er Gitarre und verbindet die Leidenschaft für klassische Musik mit einer intensiven Forschung im Jazz Bereich. Das hat ihn dazu gebracht, eine bestimmte Art des Improvisierens zu entwickeln. Der unkonventionelle Gitarrist arbeitet in verschiedenen internationalen Ensembles und Projekten mit. Er wurde 2009 von der UNO in Minneapolis zum Botschafter des Friedens mit der Musik ernannt. Außerdem ist er Professor für Jazzgitarre in Italien und übt eine intensive internationale Tätigkeit in Konzerten und Meisterklassen aus.

Der sizilianische Musiker beschreibt in seinen Performances seine ganz persönliche Vorstellung von der Gitarre, die wie ein kleines Orchester behandelt wird, mit einer überraschenden Freiheit der Improvisation, die den Rhythmus und die harmonische Eleganz beibehält. In seinem Repertoire umfasst er Stücke verschiedener Herkunft, von Piazzolla bis zur Musik von Jobim und Django Reinhardt. Bei dieser Gelegenheit wird er uns eine musikalische Reise anbieten, die eine Begegnung zwischen Kulturen darstellt, in der sich Klänge und Farben vermischen, und die die Idee bestätigt, dass Musik keine Übersetzung braucht und keine Barrieren kennt.

"Crossover" ist daher der am besten geeignete Begriff, um dieses Konzert zu beschreiben. Für Francesco Buzzurro gibt es nur "Musik" und das war's.

Francesco Buzurro Webpage

Preisträgern Ponce Guitar competition 2018

Preisträgern/innen Konzert
Ponce Guitar Competition 2018
1. Preis: Yuval Teeni (Israel)
2. Preis: Chinnawat Themkumkwun (Thailand)
3. Preis: Emma Schützmann (Deutschland)
Tübinger Musikschule
Frischlinstraße 4
72074 Tübingen
09.11.2019 19:00 Uhr

1. Preis - Yuval Teeni, Israel

begann seine musikalische Ausbildung mit 11 Jahren bei Oded Shoub und schloss sein Bachelor-Studium bei Irit Even-Tov an der „Jerusalem Music and Dance Academy“ ab, wo er den ersten Preis des Dekans der Fakultät für darstellende Künste gewann. Er hat an Meisterkursen mit großartigen Künstlern teilgenommen und Preise bei wichtigen internationalen Gitarrenwettbewerben gewonnen. Seit 2008 ist er Stipendiat der „America-Israel Cultural Foundation“ und studiert derzeit bei Professor Marco Tamayo am Kärntner Landeskonservatorium in Klagenfurt.

2. Preis - Chinnawat Themkumkwun, Thailand

wurde in Bangkok geboren und begann mit 15 Jahren Gitarre zu spielen. Er erhielt das Stipendium der Abteilung für klassische Gitarre und den Ersten Preis beim „15. Settrade Youth Music Competition“. Er absolvierte mit Auszeichnung „Classical Music Performance“ an der Mahidol University. Seit Oktober 2017 ist er Stipendiat der Ernst-Mach-Stiftung und studiert klassische Gitarre an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Professor Marco Tamayo. Er hat mehr als 30 Auszeichnungen in Musikwettbewerben gewonnen.

3. Preis - Emma Schützmann, Deutschland

erhielt ihren ersten Gitarrenunterricht im Alter von 7 Jahren. Nachdem sie das Abitur abschloss, begann sie an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/ Standort Wuppertal ihr Gitarrenstudium in der Klasse von Professor Alfred Eickholt. Seitdem konnte sie sowohl solistisch, als auch in kammermusikalischen Besetzungen bei internationalen Wettbewerben überzeugen. Konzerte führten Emma nach Südamerika und in verschiedene Länder Europas. Sie ist Stipendiatin des Deutschlandstipendiums und in der Förderung von Yehudi Menuhin Live Music Now e.V..

Matineekonzert

Matineekonzert der Musikschule
Silchersaal
Wilhelmstraße 3
72074 Tübingen
10.11.2019 12:00 Uhr

Schülerinnen und Schülern des Gitarrenbereichs der Tübinger Musikschule, darunter Preisträger des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“, spielen unter der Leitung der Lehrkräfte Mandy Bahle, Klaus Fricke und Carlos Valenzuela Werke unterschiedliche Stilen aus verschiedene Epochen.

Paulo Bellinati / Cristina Azuma
„Pingue-Pongue“

Abschlusskonzert:
Paulo Bellinati / Cristina Azuma
Silchersaal
Wilhelmstraße 3
72074 Tübingen
10.11.2019 18:00 Uhr

Tickets

Paulo Bellinati ist einer der erfolgreichsten zeitgenössischen Gitarristen, Komponisten, Arrangeure Brasiliens und ein angesehener Akademiker. Er hat die Musik des großen brasilianischen Gitarristen und Komponisten Annibal Augusto Sardinha (Garoto) wiederentdeckt, transkribiert und aufgenommen. Cristina Azuma ist eine weltbekannte brasilianische Gitarristin mit einer Karriere, die sich von der klassischen Gitarrenwelt abhebt. Beide Künstler sind international anerkannt und wurden in ihrer Karriere als Solisten ausgezeichnet. „Pingue-Pongue“, die erste CD dieses Duos, wird in Europa vom deutschen Label Acoustic Music Records veröffentlicht und vertrieben.

Das Internationale Gitarrenfestival Tübingen ist stolz darauf, sie auf ihrer Europatournee 2019 zu präsentieren. Zum ersten Mal bringen sie ein reiches, auf brasilianischen Stilen basierendes Repertoire an Originalkompositionen und Bearbeitungen von Bellinati nach Tübingen.

Die Gitarre ist ein wesentliches Element des brasilianischen Rhythmus und eng mit dem urbanen Lebensstil verbunden, der im späten 19. Jahrhundert in Rio de Janeiro entstand. Diese Rhythmen haben einen starken Einfluss auf europäische Tänze wie Walzer, Polka, Mazurka, Schottiche, aber auch auf afrikanische Stile wie das Lundu. Diese Mischung drückt den Reichtum der Kultur des Landes aus. Interessanterweise passt Azumas Background zur Barockgitarre perfekt zu diesen populäre Rhythmen. Laut Bellinati selbst: „Wir spielen seit mehr als 30 Jahren zusammen, obwohl Cristina in Europa lebt und ich in Brasilien lebe. Sie ist bei weitem meine beste Interpretin und versteht brasilianische Musik sowie das Universum der klassischen und barocken Gitarre. Es ist immer eine große Freude, mit ihr auf der Bühne zu stehen“.

Für diese Europatournee spielt Cristina Azuma eine klassische Gitarre aus Nylonsaiten und Paulo Bellinati eine typische Gitarre (brasilianische Serenade) mit Stahlsaiten, ein besonderes Instrument, das 1935 in Rio de Janeiro gebaut wurde. 

Paulo Bellinati / Cristina Azuma - Youtube video


PROGRAMM/TICKETS

06.11.2019 07.11.2019 08.11.2019 09.11.2019 10.11.2019
Workshop/Master Class noch zu bestätigen

Tübinger Musikschule
Frischlinstraße 4
72074 Tübingen

ab 10:00 Uhr

Workshop/Master Class noch zu bestätigen

Tübinger Musikschule
Frischlinstraße 4
72074 Tübingen

ab 10:00 Uhr

Wettbewerb:

VILLA-LOBOS GUITAR COMPETITION

Tübinger Musikschule
Frischlinstraße 4
72074 Tübingen

ab 10:00 Uhr

Eintritt frei – Spenden erwünscht